Präparative Fotochemie

Synthetische Fotochemie

Reaktoren zur fotochemischen Synthese
Synthese mittels Fotoreaktor
Fotochemische Synthese in 2 Stufen

Wir beliefern viele Hersteller von hochwertigen organischen Verbindungen mit UV-Anlagen zur Realisierung fotochemischer Stufen in der organischen Synthese. Dabei werden z.B. Vitamine, Hormone, Duftstoffe und andere wertvolle Komponenten durch eine Synthese mit Licht (präparative Fotochemie) hergestellt. Für diese Anwendungen kommen in der Regel unser Synviolet-Reaktoren zum Einsatz.

Die fotochemische Synthese hat den Vorteil, dass oft aufwendige Syntheseschritte abgekürtzt werden können und dadurch hohe Ausbeuten bei gleichzeitig hoher Reinheit resulieren. Bei vielen präparative Foto-Reaktionen kommt die hohe Reinheit durch die moderaten Reaktionsbedingungen zustande, da thermische Nebenreaktionen unterdrückt werden. Die Fotochemie gibt die Möglichkeit viele Reaktionen bei sehr geringen medientemperaturen durhzuführen; nicht selten werden Präparate bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt fotochemisch hergestellt.
 
 Aus Gründen der Vertraulichkeit können wir diese Produkte nicht über die erbrachten Leistungen bewerben. Sie werden jedoch schon bald feststellen, dass die enviolet GmbH auch bei der prärarativen Fotochemie der Partner Ihrer Wahl sein wird.
 
Ausgeführte Anlagen mit Synviolet-Reaktoten zur präparativen Fotochemie: z.B.: Woodward-Hoffmann, Fotochlorierung, Sulfochlorierung, Fotonitrosierung, Fotoaddition, Fotobromierung, Fotopolymerisation, Fotodimerisierung, Ring-Ketten-Valenzisomerisierung, Endselektive Sulfonierung.

Fotochemische Synthese von neuartigem Primer

Für ein Unternehmen aus der Elantas-Gruppe wird ein neuartiger Primer mittels Fotodimerisierung hergestellt. Dazu wurden von Enviolet gemeinsam mit dem Kunden Labortests in Synviolet-miniaturanlagen durchgeführt um die optimalen Bedingungen der fotochemischen Synthese für eine optimale Produktqualität zu ermittels.

Auf der Basis dieser Ergebnisse haben wir eine ATEX-Syntheseanlage mit industriellen Synviolet-Reaktoren zur Umsetzung der synthetischen Fotochemie in einem organischen Lösemittel geliefert. Die Anlage ist perfekt auf alle Reaktionsbedingungen abgestimmt und übernimmt zur Optimierung der Produktqualität auch die Schritte der Abtrennung des fertigen Produkts während der laufenden fotochemischen Synthese sowie die Rückgewinnung und Reinigung des Lösemittels.

Dieser Kunde hat als bisher einziger die Bereitschaft signalisiert in einem jeweils zu prüfendem Umfang als Referenz für unsere Technologie zur Verfügung zu stehen.  Details zur Chemie und Informationen über das Produkt sind davon verständlicher Weise ausgeschlossen. Gerne können Sie uns dazu ansprechen.

Fotochemische Anlagenauslegung und Bau fotochemischer Anlagen

Anlagen zur fotochemischen Synthese
Fotosyntheseanlage
Synviolet Dünnfilmreaktor mit Agitation
ATEX-Produktmonitoring

Bei der Verwendung von Strahlenquellen in der Synthese (Fotochemische Synthese) spielen viele Aspekte eine wichtige Rolle. Zunächst muss die geeignete Strahlenquelle (Wellenlänge, Lebensdauer, ...) zur Induzierung der gewünschten (Foto-)Reaktion ausgewählt werden.
Dafür kommen verschiedene (UV)-Strahler in Frage, wie z.B.:
    
Hg- Niederdruckstrahler (konventionelle oder Hochleistungsbauweise)
Hg - Mitteldruckstrahler
Legierungsstrahler
LED-Strahler
Natriumdampfstrahler
Xenonstrahler
Edelgasstrahler
Eximerstrahler

Die meisten UV-Strahler können ggf. in Sonderformen eingesetzt werden.

In den fast allen Fällen ist die geeignete Strahlerwahl jedoch nur einer von vielen Schritten zur erfolgreichen Synthese, da sich die meisten fotochemischen Synthesereaktionen in nichtwässrigen und oft brennbaren Medien abspielen sind die Anforderungen an die Anlagen sehr komplex (ATEX), insbesondere, dann wenn der Vorteil fotochemischer Synthesen (hoher Umsatz, hohe Reinheit, hohe Selektivität) auch optimal genutzt werden soll. In diesem Fall ist die Aufbereitung des Syntheseguts ein wesentlicher Bestandteil der Anlage rund um den UV-Strahler herum. Erst diese integrierte Fotosyntheseanlage führt zu einem wirtschaftlichen Produkt.

Dabei verfügen wir nicht nur über das Know-How fotochemischer Reaktoren
Chargenfotoreaktoren
Schlaufenfotoreaktoren
Side Loop Fotoreaktoren (oder auch By-Pass Fotoreaktoren) 
Fallfilm Fotoeaktoren
Rayonet Reaktoren
Flachbett Fotoreaktoren
Foto-Druckreaktoren
Mikrofotoreaktoren
...


Eine breite Erfahrung nicht nur mit den Fotoreaktoren, sondern auch der notwendigen ergäzenden Mess-, Regel-, Verfahrens- und Trenntechnik durch viele realisierte Anlagen versetzen uns in die Lage Ihnen einen weltweit einmaligen Service zu bieten:

Die massgeschneiderte Turn-Key-Fotosynthese direkt vom Anlagenbauer.

ATEX-Zertifizierter UV-Reaktor für die präparative Photochemie

ATEX-UV-Reaktor Synviolet
Präparative Fotochemie

Seit 2013 besitzt Enviolet den Synviolet Licht-Reaktor für die photochemische Synthese mit ATEX-Zulassung. Der Synviolet Reaktor ist sowohl für den Betrieb mit Lösemitteln geeignet als auch für den Betrieb in ATEX-Bereichen.
Edelstahlreaktor, der aus Einzelteilen zusammen gesetzt ist und deshalb ein fast unbegrenzte Materialwahl und Materialkombination zulässt. Sogar die Verbindung eines Glaskörpers mit aus Edelstahl hergestellten Vorköpfen ist möglich.
Tausch des UV-Strahlers/UV-Moduls im Synviolet ist händisch möglich. Die Verwendung von Greifzügen ist nicht erforderlich.
Jede der Dichtungen kann mit Sperrmedium hohen Drucks beaufschlagt werden. Dadurch werden Food-Anwendungen sowie Applikationen in der pharmazeutischen Industrie und in der Medizintechnik möglich.
Der Reaktor ist geeignet für den Einsatz in der Hochdrucksynthese wie auch in der Hochdruckoxidation.
Der Synviolet-Reaktor kann mit einem hydrodynamisch angetriebenen, rotierenden Reinigungssystem ausgerüstet werden.

Präparative Fotochemie

Fries-Umlagerung

Zur gezielten Herstellung mit hoher Selektivität kann die UV-Strahlung bei der Fries-Umlagerung das Mittel der Wahl sein.

Fotochemische Synthese mit DMIF-UV-Reaktor