Metallrückgewinnung > Kupfer- und Nickelrückgewinnung

Kupfer- und Nickelrückgewinnung

Selektiver Ionenaustauscher
Reine Kupferkathode

Kupfer und Nickel sind die mit am häufigsten eingesetzten Metalle bei der Kunststoffgalvanisierung, der Leiterplattenherstellung und der konventionellen Oberflächenveredelung. Über Jahre hinweg wurden zur Rückgewinnung beider Metalle nur Technologien angeboten, die wie eine Niere direkt am Elektrolyten arbeiten. Üblicherweise wurden Membranelektrolysen oder Trommelelektrolyse eingesetzt, um die Metalle aus den verbrauchten Elektrolyten direkt, oder über den Umweg der Fällung und Wiederauflösung zurück zugewinnen.
Enviolet beschreitet hier neue Wege. Neben der Einhaltung der strengen Abwasserüberwachungswerte werden zusätzlich die Metalle in einer Reinheit  von bis zu 99,5 – 99,99 % zurückgewonnen. Die abgeschiedenen Metalle können direkt verkauft werden und erzielen einen Verkaufswert von etwa 95 % des LME Wertes. Enviolet erreicht dies durch die Kombination von intelligenter Spültechnik, selektiven Ionenaustauscherverfahren und einer Hochleistungselektrolyse, die 50 bis 500 kg Metall am Tag abscheiden kann. 
Die Vorteile liegen auf der Hand: 
•    Wertschöpfung durch Metallrückgewinnung
•    Minderkosten durch weniger Metallschlammentsorgungskosten
•    Positive Ökobilanz

Wertschöpfung durch Abwasserbehandlung

Cu-Elektrolyse

Elektrolysezelle mit Rotationsströmung
Elektrolyseanlage zur Metallabscheidung
Komplettanlage