UV-Anwendungen

AOP-Prozess

Cyanomat® - die moderne Cyanidentgiftung

Mittels UV-Oxidation wird der CN-Grenzwert ohne Einsatz von Chlorbleichlauge eingehalten

Die moderne Cyanidentgiftung wurde 1997 bis 1998 von der Firma a.c.k. aqua concept GmbH entwickelt und wird in einem mehrstufigen UV-Oxidationsprozess durchgeführt.
Dabei stützt sich das Verfahren einerseits auf einen damals völlig neu entwickelten UV-Reaktor zur UV-Oxidation und andererseits auf zusätzliche verfahrenstechnische Prozessstufen, die den UV-Prozess ergänzen und die Elimination des Cyanids auszunutzen.
Über die Jahre konnten durch die a.c.k. aqua concept GmbH und ab 01.01.2013 dann durch die enviolet GmbH eine Vielzahl von erfolgreichen Projekte zur Entfernung von Cyanid aus Prozessmedien und Abwässern umsetzen, wobei die Schutzrechte weiterhin bei der a.c.k. aqua concept GmbH liegen.

Cyanidhaltige Abwässer und Cyanid-Konzentrate aus allen Anwendungen (Oberflächentechnik, Synthese, etc.) mit bis zu 150.000 mg/L CN- werden mit diesem UV-Oxidations-Verfahren vollständig oxidiert und entgiftet.
Die Entgiftung bzw. der Abbau von Zyanid erfolgt vollautomatisch, schnell und sicher in UV-Oxidations-Reaktoren. Bei der Entsorgung mittels UV-H2O2 wird auf Chlorbleichlauge (Natriumhypochlorit) verzichtet, daher entsteht kein AOX.
Durch die neuartige Verfahrensführung im erweiterten UV-Prozess werden alle relevanten Grenzwerte der jeweiligen gesetzlichen Vorgabe für freies Zyanid, bzw. Gesamt-Zyanid eingehalten.

UV-Oxidation zum Cyanid-Abbau - Anlagenbeispiele für kleine und große Volumina

Behandlung von Grundwässern, Spülwässern und Konzentraten

Typische Anwendungsgebiete:
 - Oberflächentechnik (Behandlung von Spülwässern und Konzentraten)
 - Chemische Industrie
 - Grundwassersanierung

Theorie:
Unter Grundlagen der Cyanid-Oxidation finden Sie weitere Informationen zum Abbau von Cyanid mit Hilfe eines AOP-Verfahrens inkl. Informationen zu:
 - Chemie der Reaktion
 - Vorteile gegenüber einer Behandlung mit Chlorbleichlauge
 - Anwendungsbeispiele
 - Referenzen

Publikationen, Fallstudien und weitere Referenzen finden Sie unter anderem in der Sektion "Treatment of Chelate Wastewater in Plating and PCB-Industry" unserer Publikationsliste.

Gängige Zielsetzungen:
  -
Zyanid-Abbau zur Einhaltung der relevanten Grenzwerte
  - Zyanid-Abbau + Herstellung der Fällbarkeit von gelösten Schwermetallen (Oberflächentechnik, gemäß Anhang 40 der AbwasserVO)

Im Zuge des AOP-Verfahrens werden auch CSB und Nitrit oxidiert/ eliminiert (falls vorhanden).

Um Sie bei solchen Anwendungen auf Grundlage einer fundierten Auslegungsbasis optimal zu beraten bieten wir individualisierte Machbarkeitsstudien an.